Wir feiern wieder gemeinsam Gottesdienst – aber sicher!

  1. Startseite
  2. Pfarrgemeinde
  3. Wir feiern wieder gemeinsam Gottesdienst – aber sicher!

Wir feiern wieder gemeinsam Gottesdienst – aber sicher!

Die Freude ist groß: wir dürfen wieder gemeinsam Gottesdienst feiern. Allerdings ist ein umfangreiches Schutzkonzept erforderlich. Pfarrer Peter Häusler hat sich mit Vertretern der Pfarrgemeinde Atting/Rain beraten und nachstehendes Konzept gemeinsam erarbeitet. Am kommenden Samstag 9. Mai 2020 wird um 18:30 Uhr in Atting und am Sonntag 10. Mai 2020 um 9:30 Uhr in Rain der erste “öffentliche Gottesdienst” während der Corona-Pandemie gefeiert werden. Ab der kommenden Woche werden dann auch die Werktagsgottesdienste in Atting jeweils Dienstags um 18.30 Uhr und Freitags um 8:00 Uhr, sowie Mittwochs um 18.30 in Rain stattfinden. Die Maiandachten werden am Sonntagabend um 18:30 Uhr in Atting und am Dienstagabend um 18:30 Uhr in Rain gebetet. Aufgrund der engen Platzverhältnisse (es muss nach allen Seiten ein Mindestabstand von zwei Meter eingehalten werden) sind weder Maiandachten noch Gottesdienste zu den Bittgängen in Rinkam und Wiesendorf möglich. Nähere Informationen zu den Gottesdiensten und Maiandachten entnehmen Sie bitte dem aktuellen Pfarrbrief Nummer 7. Bitte beachten Sie folgende Hinweise für den Gottesdienstbesuch in Atting und Rain:

Wir feiern wieder Gottesdienst – Staatliche und diözesane Vorgaben machen verschiedene Regelungen notwendig, die Sie bitte im Interesse aller Mitfeiernden beachten müssen, da ansonsten keine gemeinsame Messfeier möglich ist. 

  1. Sowohl in der Pfarrkirche Atting, als auch in der Kirche Rain können jeweils rund 70 Personen pro Gottesdienst teilnehmen. Eine Anmeldung ist (zumindest vorerst) nicht nötig. Für einen geregelten Einlass sorgen ehrenamtliche Ordner, deren Weisungen zu folgen ist.
  2. Der Einlass beginnt jeweils 20 Minuten vor der Messfeier. Mit Beginn der Messe ist kein Einlass mehr möglich.
  3. Bitte tragen Sie beim Eintritt in die Kirche und während des Gottesdienstes eine Maske oder ein Tuch, das Mund und Nase bedeckt. Diese Maske darf nur zum Kommunionempfang abgenommen werden.
  4. Der Einlass erfolgt in Atting beim Eingang auf der Seite der Seelenkapelle, in Rain bei der rechten Kirchentüre (Seite der Sakristei). Hier stehen auch Desinfektionsmittel bereit.
  5. Um den gebotenen Mindestabstand von 2 Metern einhalten zu können, dürfen Sie in Atting nur an den grün-markierten Plätzen sitzen. Wohngemeinschaften wie Ehepaare, Familien etc. dürfen selbstverständlich zusammen sitzen. Für sie wurden in Atting die Plätze jeweils neben den grünen Markierungen zusätzlich gelb markiert. Die Sitzplätze sollen in Atting und Rain von vorne her aufgefüllt werden. In der Kirche Rain können alle gekennzeichneten Stühle im Kirchenraum besetzt werden.
  6. Der Volksgesang wird reduziert und es stehen dafür Liederzettel zur Verfügung, die Sie nach dem Gottesdienst mit nach Hause nehmen und bitte beim nächsten Gottesdienst wieder mitbringen sollen. Das Gotteslob musste aufgrund der Vorschriften aus den Kirchen weggeräumt werden.
  7. Bitte beachten Sie beim Kommunionempfang den Sicherheitsabstand und befolgen Sie die Hinweise von Pfarrer Peter Häusler, sowie der Hilfestellung durch die Ordner. Es ist ausschließlich Handkommunion erlaubt (keine Mundkommunion).
  8. Es werden keine Kollektenkörbchen umhergereicht. Bei den Ausgängen stehen Körbchen,  in die Sie beim Verlassen des Gotteshauses Ihr Opfer legen können. Jetzt schon herzlichen Dank dafür.
  9. Als Ausgang können in beiden Kirchen auch die linken Türen benutzt werden. Nach Ende der Messfeier wird die Kirche in Atting und Rain jeweils über den linken oder rechten Hauptausgang verlassen; beginnend bei der letzten Bankreihe in Atting/der letzten Stuhlreihe in Rain unter der Wahrung des Sicherheitsabstandes von 2 Meter. Bilden Sie bitte keine Gruppen, sondern verlassen Sie bitte zügig das Kirchengelände.
  10. Nicht zugelassen werden können Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen, Fieber oder Atemwegsproblemen, wenn sie sich infiziert haben, unter Quarantäne gestellt sind oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Erkrankten gehabt haben.

Wir bitten um Ihr Verständnis für alle diese unangenehmen Vorschriften. Aber sie sind die Voraussetzung, dass wir zumindest mit diesen Einschränkungen wieder zur Gottesdienstfeier zusammenkommen können. Diese Vorschriften haben in dieser schwierigen Zeit der Corona-Pandemie auch ihren Sinn. Ohne sie würden wir ein Ansteigen der Infektionsraten riskieren. Das können wir als Christen nicht wollen.

Hier können Sie den Hinweis zum Schutzkonzept als pdf ausdrucken: Wir feiern wieder Gottesdienst NEU – Pfarrgemeinde Atting-Rain_Covid_19

Über diesen Link gelangen Sie zu den Diözesanen Anweisungen für die Liturgie ab dem 4. Mai 2020 in der Diözese Regensburg zur Einhaltung der staatlichen Infektionsvorschriften: https://www.bistum-regensburg.de/news/dioezesane-anweisungen-fuer-die-liturgie-ab-dem-4-mai-2020-in-der-dioezese-regensburg-zur-einhaltung-der-staatlichen-infektionsvorschriften-7431/

Zu den diözesanen Anweisungen vom 29.04.2020 sind inzwischen zahlreiche Anregungen und Anliegen bei der Bistumsleitung eingegangen. Hier finden Sie die Änderungen, die ab sofort (8. Mai 2020) gültig sind: 20200508_Anweisungen_Liturgie_Erste Änderung_Bistum_Regensburg

 

Menü