Straubinger Tafel erhielt Erntegaben aus Atting und Rain

  1. Startseite
  2. Pfarrgemeinde
  3. Straubinger Tafel erhielt Erntegaben aus Atting und Rain

Straubinger Tafel erhielt Erntegaben aus Atting und Rain

Groß war die Freude bei den Mitarbeitern der Straubinger Tafel: Sie waren gekommen, um die Gaben an den Erntedankaltären in den Kirchen von Atting und Rain abzuholen. “Das ist eine Superaktion. Das können wir richtig gut verwenden” sagte Anita Spanfelner von der Straubinger Tafel, als sie die Fülle an Gaben vom Erntedankaltar aus den Kirchen Atting und Rain sah. Zum zweiten Mal hatte Pfarrer Peter Häusler gemeinsam mit den Mesnerinnen in diesem Jahr dafür geworben, nicht nur die Früchte aus Garten und Feld sondern auch Konserven, haltbare Lebensmittel, Süßigkeiten, Müsli,  Zucker, Mehl, Reis, Nudeln – eingekaufte Lebensmittel mit langem Haltbarkeitsdatum für den Erntedankaltar abzugeben. So kann ganz konkret die Dankbarkeit für die gute Ernte des Jahres gezeigt werden. Dankbarkeit zeigen und weitergeben an Menschen, denen es nicht so gut geht. Sowohl in Atting als auch in Rain wurde fleißig gespendet und die Erntedankaltäre waren farbenprächtig und vielfältig sortiert. Zusätzlich hat sich der Kindergarten Atting der Aktion angeschlossen und ganz eifrig hatten die Kindergartenkinder ihre mitgebrachten Gaben zum Erntedankaltar gebracht. Sie sagten auch Danke für all die Gaben und sangen einige Lieder. (mehr dazu unter: www.pfarrei- atting.de/kindergartenkinder-aus-atting-sagen-danke-am-erntedankaltar/  

Am Mittwochvormittag nun kamen die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Straubinger Tafel vom Malteser Hilfsdienst und holten die Waren, die in zahlreichen Plastiktüten, Schachteln und Körben verstaut wurden. Sie berichteten, dass immer am Donnerstag Ausgabetag ist und 480 Berichtigungsscheine für Einzelpersonen und Familien ausgestellt sind, die insgesamt 1080 Personen zur Versorgung an der Straubinger Tafel berechtigen. Jeder, der bei der Straubinger Tafel Nahrungsmittel bekommt, ist dringend darauf angewiesen, da in Deutschland leider immer mehr Menschen unverschuldet in Armut geraten. „Wir sind froh und dankbar, dass unsere Pfarrgemeinde Atting/Rain hier etwas Gutes tun kann. Es ist einfach großartig, wie offen und spendierfreudig unsere Mitbürger und Mitbürgerinnen von Atting, Rain, Rinkam und Wiesendorf-Bergstorf mitgemacht haben“ sagte Pfarrer Peter Häusler. In Rain wurden zusätzlich noch eine riesige Anzahl an selbstgekochter Marmelade mitgegeben. Seit mehr als zehn Jahren tragen fleißige Hände zu dieser “Marmeladenaktion mit ganz unterschiedlichen leckeren Früchten” bei, die von Petra Wilden und Lisa Sladkowski ins Leben gerufen wurde. Freude wurde auf alle Fälle geteilt, denn sie übertrug sich von den Organisatoren auf die Spender, sowie von den Ehrenamtlichen der Straubinger Tafel nun auf die Bedürftigen, welche die Gaben schlussendlich erhalten. Die Gaben von den Erntedankaltären sehen Sie unter www.pfarrei-atting.de/erntedankaltaere-in-den-kirchen-von-atting-und-rain-2019.

Auch die Kindergartenkidner halfen ganz fleißig beim Einpacken der Erntegaben in die Kisten der Straubinger Tafel.

Atting spendet Erntegaben an die Straubinger Tafel

Unser Bild zeigt Pfarrer Peter Häusler mit Kindergartenleiterin Andrea Handl, Anita Spanfelner und Tobi Gietl von der Straubinger Tafel mit Kindergartenkindern bei der Abholung der Erntegaben in der Kirche Atting.

Rain spendet Erntegaben an die Straubinger Tafel

Und auch in Rain wurde der Lieferwagen gut gefüllt. Unser Bild zeigt v.l. Stellvertretende Pfarrgemeinderatssprecherin Gabi Ilg, Pfarrer Peter Häusler, Mesnerin Petra Wilden und Georg Schwaiger von der Straubinger Tafel beim Beladen des Lieferwagens mit den zahlreichen bunten Erntegaben aus der Kirche Rain.

Menü