Senioren feierten Advent in Atting

Die Seniorenrunde im Advent für die Pfarrei Atting verschaffte dem Organisationsteam wieder ein volles Haus in der Alten Schule. Mit Freude sprach so Leiterin Anna Pellkofer im Namen des ganzen Teams den Willkommensgruß an Pfarrer Peter Häusler, Bürgermeister Robert Ruber und die Sprecherin des Pfarrgemeinderates Hermine Lehner sowie die vielen Gäste. Ein großes Dankeschön erhielten die vielen Spender, Sponsoren und Helfer, welche die Seniorenrunde das ganze Jahr über unterstützen. Namentlich dankte Anna Pellkofer der Firma Automaten Klankermayer für das Sponsoring von Kaffee und Süßigkeiten. Besonders lobende Worte fand Anna Pellkofer für ihr hervorragendes  Team mit Heidi Haimerl,  Eleonore Eisenschink, Martina Dowidat, Steffi Stumpf, Doris Pöschl und Erna Maier. Anschließend ließen sich alle Kaffee und Tee sowie die liebevoll selbstgebackenen Kuchen und Torten schmecken. Musiker Hans Albrecht schaffte es gemeinsam mit dem Team die Gäste zum Mitsingen von “In Atting ist heute Geburtstag – Happy Birthday” zu animieren. Und jeder Gast erhielt ein Glas selbstgemachte Marmelade, denn schließlich hatte jeder irgendwann in diesem Jahr Geburtstag. Erinnert wurde aber auch an die Verstorbenen der Seniorenrunde in den vergangenen zwölf Monaten: Maria Bäumel, Franz-Xaver Kieninger und Anna Bauer. Hier wurde das Vater-Unser gemeinsam gebetet und bei den drei Verstorbenen wurde nach der Seniorenrunde eine rote Rose mit schwarzer Schleife auf das Grab im Attinger Friedhof gelegt. Pfarrgemeinderatssprecherin Hermine Lehner gab die Geschichte “Die letzten Doog vor Weihnachten” zum Besten. Steffi und Martina spielten in gewohnter Geschicklichkeit einen lustigen Weihnachtssketch. Abschließend sagte Anna Pellkofer noch mit einem Gedicht “Pfiat God, schee dass ihr da ward”.  Mit einer Brotzeit mit “Gselchtem” wurde diese Seniorenrunde beendet und alle freuen sich schon auf den Start im neuen Jahr.

Menü