MMC Bezirk Atting feierte Bezirkskonvent – Den Glauben weitergeben heute

  1. Startseite
  2. Pfarrgemeinde
  3. MMC Bezirk Atting feierte Bezirkskonvent – Den Glauben weitergeben heute

MMC Bezirk Atting feierte Bezirkskonvent – Den Glauben weitergeben heute

Am Sonntag 4. März 2018 trafen sich die Männer von Atting, Aholfing, Gmünd, Pfatter-Griesau, Niedermotzing, Perkam, Pönning, Rain, Riekofen und Schönach zum Bezirkskonvent in Atting. Begonnen wurde mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Pfarrkirche, den Zentralpräses P. Eberhard Lorenz OSB und Pfarrer Peter Häusler gemeinsam zelebrierten. In seiner Predigt blickte Zentralpräses P. Eberhard auf die zehn Gebote, die er als “Worte Jesu an uns” bezeichnete. Es sei keinesfalls ein Allerweltstext, sondern vielmehr ein Befreiungstext. Man solle die 10 Gebote nicht als Befehle, sondern als persönliche Worte an jeden Einzelnen sehen. Nach Meinung des Predigers möchte Gott damit das Herz eines jeden Menschen erreichen und das Herz der Menschen gewinnen. “Ich bin Jahwe, dein Gott, ich gehe mit dir” sei als Zusage in den zehn Geboten enthalten, die auch als zehn Freiheiten und zehn Angebote gelten, wenn aus Zumutungen Ermutigungen werden. Bezugnehmend auf das Evangelium von der Tempelreinigung blickte P. Eberhard auf die “Reinigung des Menschenherzens” in der Fastenzeit. Im Tempel habe damals “Dienst am Kunden” stattgefunden, deshalb sei gewechselt und verkauft worden. Das Gotteshaus müsse jedoch uneingeschränkt Begegnungsstätte zwischen Gott und den Menschen sein. Den musikalischen Bestandteil der Liturgiefeier hatte der Männergesangsverein unter der Leitung von Armin Kiefl mit Vorstand Lothar Biendl sen. übernommen.

Anschließend ging es ins Wirtshaus Leonhardt. Hier begrüßte Bezirksobmann Lothar Biendl die Sodalen, ganz besonders jedoch Pfarrer Peter Häusler, der selbst seit über 40 Jahren Mitglied bei der MMC ist und eine hervorragende Zusammenarbeit möglich ist. Sein Gruß galt auch allen Ortsobmännern, denen Biendl für ihr Engagment und die Hilfe das ganze Jahr über dankte. Vom ehemaligen Zentralpräses Pfarrer Werner Maria Hess berichtete er, dass dieser als Militärseelsorger in Ostfriesland einen neuen Wirkungsbereich gefunden hat.  Anschließend stellte er noch kurz den neuen Zentralpräses P. Eberhard Lorenz OSB von der Benediktinerabtei Metten vor.

Gemeinsam mit dem neuen Zentralpräses wurden die Ehrungen langjähriger Mitglieder aus den einzelnen Pfarrgruppen durchgeführt. statt. Ihnen allen dankten P. Eberhard und Bezirksobmann Lothar Biendl jun. für die Treue zur MMC. “Jemand hat sich für etwas entschieden und hält treu daran fest” betonten sie. Aus der Pfarrgruppe Atting wurden Josef Fuchs, Ludwig Limmer und Josef Pielmeier für 60jährige Zugehörigkeit geehrt. Seit 40 Jahren gehört Heinrich Pielmeier der MMC an. Josef Huber ist seit 30 Jahren Mitglied und Gottfried Altmann sowie Josef Ebner seit jeweils 20 Jahren. – Die weiteren Ehrungen aus den einzelnen Pfarrgruppen können Sie dem Zeitungsbericht unter “Wir in der Presse” entnehmen –

“Wir sind alle evangelisiert” betonte Zentralpräses P. Eberhard Lorenz OSB bei seinem Vortrag, den er unter das Thema “Den Glauben weitergeben heute” stellte. Dafür brauche es vieler kleiner unscheinbarer Schritte im Alltag und dann auch wieder große Ereignisse, wie das bevorstehende Hauptfest am kommenden Sonntag in Straubing. Ein starkes Plädoyer hielt er für den geschwisterlichen Umgang untereinander, das gegenseitige Motivieren. “Gott geht mit uns, auch wenn es schwierig ist oder gerade wenn es schwierig ist” resümierte er. Wichtig sei, dass die Sodalen immer wissen, wohin sie sich wenden können: an die himmlische Mutter und ihren Sohn. Maria sei eng mit der Lebensgeschichte Jesu verknüpft. Und durch das ganz persönliche Ja zu Maria und zu Gott, könne jeder auf seinem Lebensweg bestehen, wenn er sein Ja zu Gott immer wieder vertieft und erneuert. P. Eberhard ermunterte die Sodalen zum Gebet, dabei gebe es das “Beten mit Tiefgang” und manchmal auch das “einfach nur vor Gott sein”. Abschließend rief er seinen Zuhörern zu: “Gott hält zu euch durch dick und dünn”.

 

Menü