In Memoriam + Bischof emeritus Manfred Müller

  1. Startseite
  2. Pfarrgemeinde
  3. In Memoriam + Bischof emeritus Manfred Müller

In Memoriam + Bischof emeritus Manfred Müller

Priesterweihe Pfarrer Koller, Handauflegung - Juli 1997Zum Tod von Bischof Manfred Müller

In tiefer Dankbarkeit nehme ich zusammen mit Vielen aus unserer Pfarrei Atting und der ExpPriesterweihe Pfarrer Koller - Juli 1997ositur Rain Abschied von unserem „Altbischof“ Bischof Manfred. Er war mein „Weihebischof“ im Jahre 1997 und mir stets ein liebenswürdiger, achtsamer, respektvoller und sein Gegenüber schätzender Bischof – mitten unter den Menschen. Gerne erinnere ich mich an die vielen Begegnungen mit ihm – während der Studienzeit, aber auch in meinem seelsorglichen Wirken in den verschiedenen Pfarreien – seine humorvolle, verschmitzte und geradlinige Art, für seinen bodenständigen Glauben.
Vergelt’s Gott für alle herzlichen Begegnungen, die bodenständigen Impulse, die mit vielen heiteren, aus dem Leben gegriffenen Geschichten, Anekdoten und Begebenheiten, geprägten und bereichernden  Gottesdienste und für einen Bischof mitten unter den Menschen, „zum Anfassen“ und voller Wertschätzung für seine Mitmenschen.
Als Bischof – aus dem Volk und für das Volk – hat er mir gezeigt, wie “Kirche auf dem Weg” einen Platz für alle Anliegen und Strömungen hat.

Der Weihekurs 1997 mit Bischof Manfred Müller und Pfarrer Hans-Jürgen Koller (stehend 3.v.rechts)

Möge der Herr ihm für sein Wirken als Bischof, für sein Glaubenszeugnis als Christ und für sein achtsames und wertschätzendes Unterwegssein als Mensch nun die Gemeinschaft mit ihm und mit allen Christen, die uns im Leben vorausgegangen sind, schenken.
Vergelt’s Gott, lieber Bischof Manfred

Pfarrer Hans-Jürgen Koller

 firmbischof manfred - leer In Memoriam + Bischof emeritus Manfred Müller

27. Juni 1985 Kindersegnung, Firmung Atting durch Bischof ManfrWie Pfarrer Koller bereits geschrieben Begrüßung des Bischofs in Atting 27-Juni 1985hat, dürfen wir in tiefer Dankbarkeit Abschied nehmen von Bischof emeritus Manfred Müller. Er hat unsere Pfarrgemeinde Atting am 27. Juni 1985 besucht und das Sakrament der Firmung gespendet. Einige Bilder erinnern uns an diesen besonderen Tag. So standen unser langjähriger Pfarrer Bischöflich Geistlicher Rat Sebastian Kolbinger, unser damaliger Bürgermeister Ludwig Rothamer und der einstige Kirchenpfleger Urban Zimmermann zum Empfang parat. Ein musikalischeKirchenchor beim Bischofsempfang 27. Juni 1985s Ständchen brachte dem als großen Musikliebhaber bekannten Bischof Manfred unser Kirchenchor Atting unter der damaligen Leitung von Rektor Alois Kerscher bereits vor dem Pfarrhaus dar.       Später wurde auch der Firmgottesdienst mit herrlichen Beiträgen der Musica sacra, der heiligen, der geistlich27-06-1985 Bischof Manfred in Attingen Musik – die Bischof Manfred so sehr geschätzt und auch gefördert hat – durch unseren Begrüßung des Bischofs an der Schule  27-Juni 1985Kirchenchor bereichert. Bei der Sakristei standen junge Mütter mit ihren Kleinkindern, die alle einzeln von Bischof Manfred gesegnet wurden. Ein Empfang an der Grund- und Hauptschule Rain durch den damaligen Bürgermeister Xaver Berger, Rektor Alois Kerscher und BGR Sebastian Kolbinger schloss sich an.

Ich persönlich darf sehr dankbar sein für viele schöne und bereichernde Begegnungen mit Bischof Manfred in seiner Zeit als Bischof der Diözese Regensburg und als emeritierter Bischof. Durch meine kirchliche Pressearbeit durchte ich ihn oft begleiten und “in Wort und Bild” festhalten bei den verschiedensten Jubiläen und Firmungen, Glockenweihen, Altarweihen, Diakon- und Priesterweihen, bei Segnungen von Schulen, Pfarrhäusern, Kindergärten, Krankenhäusern, bei Besuchen in Behinderteneinrichtungen, der JVA, in Klöstern, auf Wallfahrten, beim Papstbesuch in Bayern und vielem mehr. Papst Benedikt und Bischof em. Manfred Müller für WEB“Die Wahrheit in Liebe verkünden” das war sein bischöflicher Wahlspruch und er zog sich auch wie ein roter Faden durch sein bischöfliches Wirken. Liebenswürdig und gütig, menschennah und immer freundlich verkündete er die Frohe Botschaft. Genauso drückte er auch seine Wertschätzung für eine wahrheitsgetreue, kirchlich fundierte Berichterstattung aus und freute sich über gutgelungene, ansprechende Bilder.

So sparte er beisBischof Manfred und Irmgard Hilmer mit Kirchenführer Atting AUSSCHNITTpielweise nicht mit Lob, als ich ihn 2001 den neuerstellten Kirchenführer von Atting zeigen und überreichen durfte.  Lob vor allem für das in Kirchenführern eher untypische Foto von Erstkommunionkindern mit dem Pfarrer um den Altar und dem Hinweis “Wir feiern die Mitte unseres Glaubens”. Ja, die Mitte des Glaubens feiern, die Eucharistie, war ihm ein zentrales Anliegen. Nah bei den Menschen und nah bei Gott. Ich werde die Begegnungen mit Bischof Manfred, die durchwegs von Herzlichkeit geprägt waren, nie vergessen. In seiner offenen Art hat er mich in meinem Engagement als Frau in der Kirche bestärkt und ermutigt. Möge er nun mit der Fülle des Ewigen Lebens in der Herrlichkeit des Himmels beschenkt werden.        Irmgard Hilmer

Hinweise zu den Trauerfeierlichkeiten für Bischof em Manfred Müller

Totenbrief für Bischof emeritus Manfred Müller

Todesanzeige Bischof em Manfred Müller Link zum Leben und Wirken von Bischof em. Manfred Müller:

https://www.bistum-regensburg.de/bistum/bischof-regensburg/bischof-em-manfred-mueller/

 

 

 

 

 

 

 

Menü