Kess erziehen – Vortragsabend in Atting

??????????????????????????????????????????????????????????

Herzliche Einladung zum Vortragsabend über KESS erziehen mit Bildungsreferent Wurmdobler. Sie erfahren an diesem Abend Wissenswertes über “KESS erziehen” und die gemeinsamen Ziele.

Starke Eltern
Kess-erziehen stärkt Mütter und Väter in einem respektvollen Erziehungsstil. Sie erfahren, welche sozialen Grundbedürfnisse Kinder und Jugendliche haben und was sie zur positiven Entwicklung ihres Selbstwertgefühls brauchen. Die Eltern lernen, weshalb Kinder und Jugendliche bestimmte störende Verhaltensweisen zeigen und wie sie darauf situationsorientiert und förderlich reagieren können.

Ein respektvoller Umgang miteinander                                                                                                  Kess-erziehen unterstützt Väter und Mütter, den Kindern und Jugendlichen wertschätzend zu begegnen, Vertrauen in ihre Fähigkeiten zu entwickeln und so weit wie möglich auf die Eigentätigkeit und das Verantwortungsbewusstsein der Kindes und Jugendlichen zu bauen. Die Beziehung zwischen Eltern und Kindern wird dadurch entscheidend gestärkt.

Eigenständige, verantwortungsvolle und lebensfrohe Kinder                                                                                                     Kess-erziehen zeigt auf, wie ein Zugehörigkeitsgefühl zur Familie gefördert werden kann, auf dessen Grundlage Kinder und Jugendliche sich einbringen und kooperieren. Mütter und Väter werden ermutigt, Grenzen respektvoll zu setzen und den Heranwachsenden die logischen und fairen Folgen zuzumuten, die aus ihrem Verhalten resultieren. So lernen sie, Verantwortung für ihre Handeln zu übernehmen.

Ein gekonntes Umgehen mit Konflikten                                                                                                                                                Kess-erziehen vermittelt Strategien, aus beginnenden Eskalationen auszusteigen. Mütter und Väter werden zu konsequentem Handeln ermutigt. Und es werden Wege aufgezeigt, Meinungsverschiedenheiten und Konflikte mit den Kindern und Jugendlichen gemeinsam anzugehen und zu lösen.

Sinnfragen nicht aus dem Weg gehen                                                                                                                                                 Kess-erziehen unterstützt Mütter und Väter, mit ihrem Kind gemeinsam auf die Suche nach dem Sinn des Lebens zu gehen. Denn Kinder wollen ihre Welt begreifen: nicht nur wie alles funktioniert, sondern auch warum alles so ist, wie es ist.

Erziehung, die Spaß macht                                                                                                                                                                   Kess-erziehen lenkt den Blick auf die Stärken der Mütter, Väter und Kinder. Gegenseitiger Respekt, verständnisvoller Umgang und Momente der Ermutigung reduzieren Konfliktpotenziale und erziehungsbedingten Stress. Die Freude am gemeinsamen Wachsen und das liebevolle, spannende und erlebnisreiche Miteinander gewinnen an Raum.

Praktische Erziehungshilfen
Kess-erziehen setzt an konkreten Erziehungssituationen der Väter und Mütter an, die am jeweiligen Kurs teilnehmenden. Und sie nutzen die darin liegenden Ressourcen zur Förderung der Erziehungs- und Handlungskompetenz. Impulse, Reflexionen, Übungen und konkrete Anregungen für zu Hause ermöglichen eine leichte Umsetzung der vermittelten Inhalte. Gleichzeitig wird eine Vernetzung interessierter Eltern – und damit eine hilfreiche soziale Einbindung – angeregt.

Ab Januar 2016 gibt es dann an 4 Abenden den Kurs:

Weniger Stress – mehr Freude
Elterkurs für Mütter und Väter von Kindern im Alter von 3 bis 11 Jahren

Der Kurs stellt die Entwicklung des Kindes, gestützt durch Ermutigung, und dessen verantwortungsvolle Einbeziehung in die Gemeinschaft in den Mittelpunkt. Mütter und Väter von Kindern im Alter von drei bis zehn Jahren erhalten eine praktische, ganzheitlich orientierte Erziehungshilfe. Gleichzeitig wird eine Vernetzung interessierter Eltern angeregt.

Die Themen der Kurseinheiten:
• Das Kind sehen – soziale Grundbedürfnisse achten
• Verhaltensweisen verstehen – angemessen reagieren
• Kinder ermutigen – die Folgen des eigenen Handelns zumuten
• Konflikte entschärfen – Probleme lösen / Selbstständigkeit fördern – Kooperation entwickeln

Menü