Hirtenwort von Bischof Rudolf Voderholzer zur Fastenzeit 2018

  1. Startseite
  2. Pfarrgemeinde
  3. Hirtenwort von Bischof Rudolf Voderholzer zur Fastenzeit 2018

Hirtenwort von Bischof Rudolf Voderholzer zur Fastenzeit 2018

“Abraham – Vater im Glauben”. Der Hirtenbrief zur Österlichen Bußzeit von Bischof Rudolf Voderholzer wurde am 2. Fastensonntag in allen Pfarreien des Bistums verlesen. Auch bei uns können Sie das Hirtenwort von Bischof Rudolf selbst gesprochen anhören oder (weiter unten) als pdf-Datei lesen:

“Liebe Kinder, liebe jugendliche und erwachsene Schwestern und Brüder im Herrn!

1. Die Fastenzeit, in der wir uns jetzt wieder auf Ostern vorbereiten, dient vor allem der Stärkung unseres Glaubens. Sie gibt uns Gelegenheit, unsere Beziehung zu Gott und unser Gebetsleben zu vertiefen. Anregungen dazu bieten uns die Schriftlesungen der Liturgie, vor allem der Sonntage. So haben wir heute in der ersten Lesung einen der bedeutendsten Texte des Alten Testaments gehört: Abraham besteht die Erprobung seines Glaubens durch Gott.

2. Vielleicht hat mancher von Ihnen beim Hören still gedacht: Muss man wirklich eine dem ersten Eindruck nach so schlimme Geschichte heute noch verkünden? Ist das wirklich der barmherzige Gott, an den wir Christen glauben?

Schauen wir ein wenig genauer hin! Zunächst sollte klar sein, dass es nicht um einen Mordbefehl geht. Während in manchen Kulturen im Umfeld Israels damals tatsächlich Menschenopfer dargebracht wurden, wird das Opfer hier dagegen von Gott vereitelt. Aber es geht um mehr: Es geht um den Glauben Abrahams. […]”

Hier finden Sie das Hirtenwort als pdf-Datei:  http://www.bistum-regensburg.de/typo3conf/ext/mediathek_main/uploads/3/180222_Hirtenwort-Fastenzeit.pdf

Der gesamte Beitrag ist auf der Bistums-Homepage zu finden:  http://www.bistum-regensburg.de/news/hirtenwort-zur-fastenzeit-2018-von-bischof-voderholzer-5889/

 

Menü