Dankeschönfest der Pfarrgemeinde Atting/Rain

Es war wieder ein schönes Fest. Ein Fest, das die Gemeinschaft stärkte und ein Dankeschön für die zahlreichen ehrenamtlichen Handgriffe aber auch für die Angestellten der Pfarrgemeinde Atting/Rain war. Für die vielen Helfer und Helferinnen aus der Pfarrgemeinde Atting/Rain fand am Freitagabend das Dankeschönfest statt. Pfarrer Peter Häusler hatte dazu die Ehrenamtlichen und Angestellten aus Atting und Rain gemeinsam eingeladen. Das Wirtshaus Leonhardt bot dazu nicht nur die richtige Örtlichkeit sondern auch das leckere Essen. Pfarrer Peter Häusler regte mit einer Geschichte zum Nachdenken an, wie wichtig auch die kleinste Aufgabe ist. Er berichtete nach einer Geschichte von Rudyard Kipling: ” Es gab einmal in einem riesigen Schiff eine ganz kleine Schraube, die mit vielen anderen ebenso kleinen Schrauben zwei große Stahlplatten miteinander verband. Diese kleine Schraube fing an, bei der Fahrt mitten im Indischen Ozean etwas lockerer zu werden, und drohte herauszufallen. Da sagten die nächsten Schrauben zu ihr: “Wenn du herausfällst, dann gehen wir auch.” Und die Nägel unten am Schiffskörper sagten: “Uns wird es auch zu eng, wir lockern uns auch ein wenig.” Als die großen eisernen Rippen das hörten, da riefen sie: “Um Gottes willen bleibt; denn wenn ihr nicht mehr haltet, dann ist es um uns geschehen!” Und das Gerücht von dem Vorhaben der kleinen Schraube verbreitete sich blitzschnell durch den ganzen riesigen Körper des Schiffes. Es ächzte und erbebte in allen Fugen. Da beschlossen sämtliche Rippen und Platten und Schrauben und auch die kleinsten Nägel, eine gemeinsame Botschaft an die kleine Schraube zu senden, sie möge doch bleiben, denn sonst würde das ganze Schiff bersten und keine von ihnen die Heimat erreichen. Das schmeichelte dem Stolz der kleine Schraube, dass ihr solch eine ungeheure Bedeutung beigemessen wurde, und sie ließ sagen, sie wolle sitzen bleiben.” Abschließend zitierte Pfarrer Häusler aus der Apostelgeschichte den Heiligen Paulus, der an die Korinther schrieb: „Wenn ihr zusammenkommt, trägt jeder etwas bei: einer einen Psalm, ein anderer eine Lehre, der dritte eine Offenbarung; einer redet in Zungen, ein anderer deutet es. Alles geschehe so, dass es aufbaut. (1 Kor 14,26)“ Mit dieser Geschichte dankte Pfarrer Peter Häusler den zahlreich Erschienenen für die vielfältigen Aufgaben die in den unterschiedlichsten Bereichen übernommen wurden. All das ehrenamtliche Engagement bereichere das kirchliche Leben, mache es bunt und vielfältig. Dieses Dankeschönfest solle ein kleines Zeichen der großen Wertschätzung und des Dankes sein. Im Laufe der Veranstaltung ging Pfarrer Peter Häusler dann auch von Tisch zu Tisch, unterhielt sich mit seinen Gästen und alle durften in das mitgebrachte Körbchen mit den “Vielen Dank Schoko-Herzen” greifen.

Einen wichtigen Punkt beim Dankeschönfest nahm die Verabschiedung der ausgeschiedenen Mitglieder der beiden Kirchenstiftungen Atting und Rain ein. Aus der Kirchenstiftung Atting schieden nach 30 Jahren Lothar Biendl sen., Gottfried Altmann nach 24 Jahren sowie Rupert Dünstl und Birgit Lehmann nach jeweils 6 Jahren aus. Von der Kirchenstiftung Rain wurden Wolfgang Baumann nach 36 Jahren, Otto Kaiser nach 28 Jahren (davon 12 Jahre als Kirchenpfleger), Hans Meier nach 24 Jahren und Ludwig Feldmeier nach 18 Jahren verabschiedet. Ihnen dankte Pfarrer Peter Häusler sowie die Kirchenpfleger Helmut Hilmer (Atting) und Josef Lacher (Rain) herzlich für ihren treuen Dienst und überreichten die Bischöfliche Dankesurkunde sowie ein Präsent unter dem langanhaltenden Applaus der Festgäste. Im Anschluss stellte Irmgard Hilmer im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für die Pfarrgemeinde Atting/Rain die Homepage www.pfarrei-atting.de vor. Damit wurde ein Rückblick auf das gemeinsame Feiern, Beten und Leben gehalten, aber auch das vielfältige Programm im Kindergarten, in den Gruppen und Verbänden vorgestellt. Veranstaltungen, Aktuelles, der Pfarrbrief und “wir in der Presse” verweisen auf viele Infos, Bilder und Berichte. Interessant gestalten sich aber auch die Rubriken Seelsorge, “Unser Kirchenjahr” sowie Wissenswertes über die einzelnen Kirchen in Atting, Rain, Rinkam und Wiesendorf. Durch Buttons oder Links gelangt man sowohl auf die Facebookseite der Pfarrgemeinde Atting/Rain, als auch zur Webseite des Bistum Regensburg, des Vatikans und vielen weiteren Internetauftritten.

Bei der Verabschiedung langjähriger Kirchenverwaltungsmitglieder v.l. Pfarrer Peter Häusler, Kirchenpfleger Josef Lacher (Rain), Otto Kaiser, Ludwig Feldmeier, Gottfried Altmann, Wolfgang Baumann, Birgit Lehmann, Kirchenpfleger Helmut Hilmer (Atting) und Lothar Biendl sen.    (Fotos: Irmgard Hilmer) 

Menü